An other Christian WordPress.com site – Een andere Christelijke WordPress.com site

Archive for the ‘Deutshe Text’ Category

Preiset Jehova, Denn es ist gut, unserem Gott Melodien zu spielen

 

*Preiset Jah,
Denn es ist gut, unserem Gott Melodien zu spielen;
Denn es ist lieblich — Lobpreis ziemt sich.

Jehova baut Jerusalem;
Die Versprengten Israels bringt er zusammen.

Er heilt, die gebrochenen Herzens sind,
Und verbindet ihre schmerzhaften Stellen.

+

“5  Wie glücklich ist der, dessen Hilfe der Gott Jakobs ist, / der seine Hoffnung auf Jahwe, seinen Gott, setzt! 6 Er hat Himmel und Erde gemacht, / das Meer und alles darin. / Seine Treue hört niemals auf.” (Psalmen 146:5-6 NeUe)

“8 Jahwe gibt den Blinden Licht, / er richtet die Gebeugten auf. / Jahwe liebt die Gerechten. 9 Jahwe behütet die Fremden. / Immer wieder hilft er Waisen und Witwen. / Doch Gottlosen krümmt er den Weg.” (Psalmen 146:8-9 NeUe)

“Die Überlebenden der Völker, die gegen Jerusalem gekämpft haben, werden von da an jedes Jahr nach Jerusalem ziehen, um das Laubhüttenfest zu feiern und Jahwe, den allmächtigen Gott, anzubeten.” (Sacharja 14:16 NeUe)

“Und wenn ihnen jemand schaden will, wird Feuer aus ihrem Mund fahren und ihn vernichten. So wird es allen ihren Feinden gehen, die ihnen schaden wollen; sie werden umkommen.” (Offenbarung 11:5 NeUe)

“Ein Psalmlied von David. Jahwe, ich rufe dich an, komm bitte schnell! / Hör doch auf mich, wenn ich rufe!” (Psalmen 141:1 NeUe)

“2 (142:3) Ich klage ihm meine ganze Not / und sage ihm, was mich quält. 3 (142:4) Auch als ich den Mut verlor, / wusstest du, wie es weitergeht. / Auf dem Weg, den ich gehen musste, / haben sie mir heimlich eine Schlinge gelegt.” (Psalmen 142:2-3 NeUe)

“1  Ein Lied für den Aufstieg zum Tempel. Auf, ihr Diener Jahwes, lobt den Namen Jahwes, / die ihr steht in den Nächten im Hause Jahwes! 2 Hebt eure Hände zum Heiligtum auf / und lobt Jahwe! 3 Jahwe, der Himmel und Erde gemacht hat, segne dich vom Zionsberg aus!” (Psalmen 134:1-3 NeUe)

“denn Jahwe, euer Gott, ist der Gott aller Götter und der Herr aller Herren. Er ist der große, mächtige und furchtbare Gott, der keinen bevorzugt und keine Bestechung annimmt,” (5Mose 10:17 NeUe)

“1  Halleluja, preist Jahwe! / Lobt ihr Diener Jahwes, lobt den Namen Jahwes, 2 die ihr steht im Haus Jahwes, / in den Höfen am Haus unseres Gottes! 3 Halleluja, preist Jahwe, denn er ist gut! / Spielt seinem Namen, denn Jahwe ist freundlich! 4 Denn Jah erwählte sich Jakob, / nahm Israel zum Eigentum. 5  Ja, ich weiß, dass Jahwe groß ist, / unser Herr ist vor allen Göttern. 6 Alles, was Jahwe gefällt, / tut er im Himmel und auf der Erde, / in den Meeren und in allen Tiefen. 7 Der Nebel aufsteigen lässt vom Ende der Erde, / der es blitzen lässt zum Regen / und den Wind aus seinen Kammern holt.” (Psalmen 135:1-7 NeUe)

“Denn ein mächtiger Gott ist Jahwe, / ein großer König, über alle Götter.” (Psalmen 95:3 NeUe)

“Denn Jahwe ist groß und sehr zu loben, / zu fürchten mehr als alle Götter.” (Psalmen 96:4 NeUe)

“Ich preise dich, dass ich auf erstaunliche Weise wunderbar geworden bin. / Wunderbar sind deine Werke, / das erkenne ich sehr wohl.” (Psalmen 139:14 NeUe)

“1  Dem Chorleiter. Nach dem Tod eines Zwischenkämpfers. Ein Psalmlied von David. (9:2) Mit ganzem Herzen will ich dich preisen, Jahwe, / will all deine Wunder verkünden! 2 (9:3) Ich will jubeln und mich freuen an dir, / will deinen Namen besingen, du Höchster!” (Psalmen 9:1-2 NeUe)

“Alle Völker, die du schufst, werden kommen / und dich anbeten, Herr, / und deinen Namen ehren.” (Psalmen 86:9 NeUe)

“Es wird kommen, dass an jedem Neumondstag und Sabbat sich alle Menschen vor mir einfinden und mich anbeten,” spricht Jahwe.” (Jesaja 66:23 NeUe)

“(22:8) Die mich sehen, / die spotten über mich, / verziehen die Lippen, / schütteln den Kopf.” (Psalmen 22:7 NeUe)

“1  Dem Chorleiter. Ein Lied, ein Psalmlied. Jubelt Gott zu, alle Völker der Welt! 2 Besingt die Schönheit seines Namens, / rühmt ihn mit eurem Lobgesang! 3 Sagt zu Gott: “Wie Ehrfurcht gebietend sind deine Taten! / Wegen deiner gewaltigen Macht / heucheln deine Feinde Ergebung. 4 Die ganze Welt wird dich anbeten, dir musizieren, / und sie werden deinen Namen besingen.” //” (Psalmen 66:1-4 NeUe)

“Alle Nationen, lobt Jahwe! / All ihr Völker, rühmt ihn!” (Psalmen 117:1 NeUe)

“(48:11) Wie dein Name, Gott, so reicht dein Ruhm / bis an das Ende der Welt. / Gerechtigkeit füllt deine rechte Hand.” (Psalmen 48:10 NeUe)

“1  Dem Chorleiter. Ein Lied, ein Psalmlied von David. (65:2) Gott, dir gebührt der Lobgesang in Zion, / dir erfüllt man seine Gelübde. 2 (65:3) Du erhörst Gebet, / darum kommen alle zu dir.” (Psalmen 65:1-2 NeUe)

“(65:14) Die Weiden schmücken sich mit Herden, / die Täler hüllen sich in wogendes Korn; / alles ist voll Jubel und Gesang.” (Psalmen 65:13 NeUe)

“13 Den Becher der Rettung will ich erheben / und anrufen den Namen Jahwes. 14 Meine Versprechen, die löse ich ein / in Gegenwart all seines Volkes. 15 Kostbar in den Augen Jahwes / ist der Tod seiner Frommen. 16 Jahwe, ich bin wirklich dein Knecht, / dein Knecht und der Sohn deiner Magd! / Meine Fesseln hast du gelöst. 17 Opfer des Lobes will ich dir bringen, / anrufen den Namen Jahwes. 18 Meine Versprechen, die löse ich ein / in Gegenwart all seines Volkes, 19 in den Vorhöfen des Hauses Jahwes, / Jerusalem, mitten in dir. / Halleluja!” (Psalmen 116:13-19 NeUe)

“21 Mein Mund soll Jahwes Ruhm verkünden, / und alles, was lebt, preise seinen heiligen Namen / für immer und für alle Zeit. 146:1  Halleluja, preist Jahwe! Auf, meine Seele, preise Jahwe!” (Psalmen 145:21-146:1 NeUe)

“” ( NeUe)

“Mein Leben lang will ich Jahwe besingen, / will meinem Gott spielen, solange ich bin.” (Psalmen 146:2 NeUe)

“11 Doch die, die ihn fürchten, gefallen Jahwe; / die, die seiner Güte vertrauen. 12  Jerusalem, rühme Jahwe, / Zion, preise deinen Gott! 13 Er macht die Riegel deiner Tore fest / und segnet die Kinder in dir. 14 Er schafft Frieden in deinem Gebiet, / mit bestem Weizen macht er dich satt. 15 Er sendet sein Wort auf die Erde, / rasch kommt der Befehl an sein Ziel.” (Psalmen 147:11-15 NeUe)

“1  Halleluja, preist Jahwe! Lobt Jahwe vom Himmel her, / lobt ihn in den Höhen! 2 Lobt ihn, alle seine Engel! / Lobe ihn, du himmlisches Heer! 3 Lobt ihn, Sonne und Mond! / Lobt ihn, ihr leuchtenden Sterne! 4 Lobt ihn, ihr allerhöchsten Himmel / und das Wasser da oben am Firmament! 5 Sie alle sollen loben den Namen Jahwes, / denn sie alle entstanden durch sein Gebot. 6 Er stellte sie hin für ewige Zeit, / gab ihnen ein Gesetz, das keiner je bricht. 7  Lobt Jahwe auch von der Erde her, / ihr Meeresriesen und ihr Tiefen,” (Psalmen 148:1-7 NeUe)

“1  Halleluja, preist Jahwe! Singt Jahwe ein neues Lied, / sein Lob in der Gemeinschaft seiner Getreuen. 2 Es freue sich Israel an seinem Schöpfer, / über ihren König sollen die Kinder der Zionsstadt jubeln. 3 Seinen Namen sollen sie loben beim Reigentanz, / ihm aufspielen mit Handpauke und Zither. 4 Denn Jahwe hat Gefallen an seinem Volk, / er schmückt die Gebeugten mit Heil. 5 Seine Treuen sollen sich in Herrlichkeit freuen, / in Jubel ausbrechen auf ihren Lagern! 6  Lob Gottes sei in ihrer Kehle / und ein zweischneidiges Schwert in ihrer Hand;” (Psalmen 149:1-6 NeUe)

“1  Halleluja, preist Jahwe! Lobt Gott in seinem Heiligtum! / Lobt ihn in seiner himmlischen Macht! 2 Lobt ihn für sein gewaltiges Tun! / Lobt ihn für seine große Majestät. 3 Lobt ihn mit dem Hall des Horns, / mit Harfen und mit Lautenklang! 4 Lobt ihn mit Tamburin und Reigentanz, / mit Flöten und mit Saitenspiel! 5 Lobt ihn mit dem Schall von Becken / und mit hellem Zimbelton! 6 Alles, was atmet, lobe Jahwe! Halleluja, preist Jahwe!” (Psalmen 150:1-6 NeUe)

“(21:14) Steh doch auf, Jahwe, in deiner Kraft! / Dir wollen wir singen / und mit Instrumenten preisen deine Macht.” (Psalmen 21:13 NeUe)

“1  Nicht uns, Jahwe, nicht uns, / deinen Namen bringe zu Ehren / wegen deiner Güte und Treue! 2 Warum dürfen Heidenvölker sagen: / “Wo ist er denn, ihr Gott?”?” (Psalmen 115:1-2 NeUe)

“”Mein Hab und Gut bist du, Jahwe, / und auch meine Zukunft gehört dir!” (Psalmen 16:5 NeUe)

“(80:19) Dann werden wir nie mehr von dir weichen. / Erhalte uns am Leben, dass wir dich anrufen können!” (Psalmen 80:18 NeUe)

“(65:6) Mit Ehrfurcht gebietenden Taten / antwortest du uns in Gerechtigkeit, / du Gott unseres Heils, / du Hoffnung aller Enden der Erde / und des allerfernsten Meeres;” (Psalmen 65:5 NeUe)

*


Voorgaand: Bring praise to the Creator

Afrikaans: Ek sal u prys, o Jehovah, met my hele hart

English: Praise Jehovah, ​You people

Français: Répondez à Jéhovah par des actions de grâces

Nederlands: Looft Jehovah en bezingt Hem met melodieën

+

+++

Related articles

I shall sing of it at all times, because Jehovah is my path to salvation

May glory, praise, honour and thanksgiving be unto our God in heaven most high

  • Psalms 84 (meanlittleboy2.wordpress.com)
    My soul desired, yea, it hath also been consumed, For the courts of Jehovah, My heart and my flesh cry aloud unto the living God,
  • Your Need, Is His Name (hispresentgrace.wordpress.com)

    Whatever you need god to be, god is.pray and praise the names of the lord!

  • Jehovah – It is not just a name. (thechurchatcarrollton.wordpress.com)
    There is no better way to discover what God is like than to look at His names. Knowing Him is and should be the life long pursuit of every believer and the best way to get to know Him is to read and study what He has said about Himself.
  • Psalms 25 (afellowpartaker.wordpress.com)
    To You, O Jehovah, I lift up my soul.
  • Psalms 121 (meanlittleboy2.wordpress.com)
    My help [is] from Jehovah, maker of heaven and earth,
  • Psalm 139 (theparisreview.org)
    favorite of pro-life people, because it talks about God recognizing us in the womb, taking care of us, and knowing how we’ll turn out.
  • What’s in a name? (quest4light.net)
    Hidden in plain sight from the reader of the English translations of the Bible are several linguistic nuances that range from how the shaping of the letters are to the number of letters in a parshat to the different names used for the Almighty. You don’t even have to go very far – in the book of Genesis the following names are used – Elohim, YHVH, YHVH Elohim, El Shaddai, and Yah.
  • The Name of the True GOD (shanecloud.com)
    The prophets promised that there would be a shaking of the earth in the last days, and that during the time of trouble the Name of the true GOD would become known throughout all the earth!
    +
    The rendering of YHWH asYahweh” is a modern conjecture (first suggested in the 16th century by biblical scholar Gilbert Genebrard, professor of Hebrew at the College Royal in Paris)
  • Clearing the confusion on the use of Allah in Bahasa Bibles (hornbillunleashed.wordpress.com)
    Biblical translators all over the world have used the local language terms for Elohim and Yahweh e.g. God and LORD in English; Dios and Senor in Spanish, Shangti and Zhu in Chinese
    +
    For 15 centuries, Arabic Bibles have used Allah for God and Rab for Lord (predate Islam)
    +
    Forbidding the use of the term “Allah” by Christians not only infringes their rights to practise their faith but also leads to confusion. For example, is the “Tuhan” in Negara-Ku and Rukun Negara not the “Muslim God” or can Christians sing the Selangor Anthem where “Allah” is used?
  • I am YAHUWAH your Almighty Loving YAH of all Creation.. Have no foreign gods (elohim)before your face (lissakr11humanelife.wordpress.com)
    Today’s most popular translations of The Original Scriptures are riddled with political deception, corruption and pagan gods from 1700 years ago in 321 AD when the “Holy Roman Universal (Catholic) Circe (Church)” was formed by sun-god worshipping Constantine and his pagan bishops! They changed the Scripture enormously, over 66,000 times! Primary Biblical scholars today know of these but are afraid to shake up “the goose laying the golden eggs!”
  • יהוה (doyouseethelight.wordpress.com)
    To me the NAME in Hebrew looks like a strong, firm, solid foundation that can hold up to anything.  Also I think the NAME in Hebrew looks like a face (eyes, nose and ear).  YHWH breathed life life into existence, HE sees all and hears the growing of our spirits.YHWH YOU are awesome!!!
  • God knows us by our name, shouldn’t we know Him by His? (thechurchatcarrollton.wordpress.com)
    On this website several titles are given, but as often happens there is no difference made to titles, attributes and names. We advice the writer and his readers also to look at the article: Attributes to God, names and titles
  • Praise the Lord (wordsofgrace.wordpress.com)
    Indicators of skewed priorities in churches abound.  Yet this morning’s newspaper contains a statement from a pastor of a “sound,” “evangelical” church that pinpoints the problems in too many contemporary American churches:  “We’re really building a community center, more than we are a worship center.”
  • Ah, Lord God! (aviesplace.wordpress.com)
    Father, I thank You for Who You are to me. I thank You for making a way where there seems to be no way and for doing the impossible! You are Elohim, the Almighty God, the Creator of heaven and earth and all that is within it. You are Jehovah, the Great I AM, the self-existent One, Who is ever-present with us! You are the God Who is more than enough, El-Shadai, the all-sufficient One! You are Jehovah-Jireh, the God who provides for my every need! You are Jehovah Rapha, the God who heals! You are El Elyon, the Most High God! You are El-Roi, the God who sees everything that we go through! You never sleep and You never slumber, but You are always aware of what we are experiencing. You are Adonai, my Lord and Master! I praise You this morning because You are worthy to receive my praise!
  • Worthy Is The Lamb (Yeshua Our Salvation) (godlyprinciple.wordpress.com)
    For the Lamb at the center of the throne will be their shepherd; ‘he will lead them to springs of living water.
  • He is worthy (wordsofgrace.wordpress.com)
  • The Emerging of the Anti Christ 2 Thessalonians 2:1-5 (raymondjclements.wordpress.com)
    God’s purpose for Tribulation – to use the least severe means to produce the greatest number of people at the deepest level of love without violating anyone’s free will. I believe that this is one of the main reasons that the revelation of Christ as the Lamb is center stage in the book of Revelation as He administrates the judgments of God on the earth.
  • Character of Yahweh – Mercy רחם (hadvarim.wordpress.com)
    After forty years of exiled — by his own people — Moses finds himself speaking faces to faces with the creator of the Universe.
  • יהוה (doyouseethelight.wordpress.com)
  • John the Revelator Saw a Multitude of Angels and Cherubim (vineoflife.net)
    Angels are named 75 times in the Twenty-Two Chapters of Revelation. The living creatures or Cherubim, called beasts, are named 23 times. These heavenly creatures are clearly supervising and administering the great visions and activities. Their conversation with John the Revelator is constant.
  • God Defends His Chosen, Evans Olang (magnifyhisword.wordpress.com)
    Moses was chosen by God when he did not even see himself as a leader and then given a task bigger than himself. He knew that if he was going to do a good job, God had to be on his side, he therefore humbled himself. Point to make, Those who are meek do not fight back in life. They learn the secret of surrender and yielding to God as God fights for them. Note that Moses did not try to defend himself, try to explain even how God might have spoken to him about his marriage. He did not even reason with them because the God who had brought him this far was the only One who could defend him.
  • When God Is Robbed Of His Glory, Evans Olang (magnifyhisword.wordpress.com)
    The sin of Moses and Aaron was that they did not hallow God in the miracle. The action robbed God of the glory He could have gained in this opportunity that presented itself. How about you, are you about pleasing people or God?, Are you about answering your own prayer than trusting God to direct you?, Are you distancing yourself from what God wants to do through you in the midst of the rebellious that you wished nothing good would happen to them?, if you are dealing with any of this, then God is robbed of the glory He deserves.
  • Revelation 21/Today’s reading 12-30-12 (hispassioninme.wordpress.com)
  • Revelation 15 (dailymannablog.wordpress.com)
    I saw in heaven another great and marvelous sign: seven angels with the seven last plagues—last, because with them God’s wrath is completed.
  • Life in the Aftermath by Sheliethe Goldingbrian Lovey (prayerworkscafe.org)
    Our Jehovah Jireh, our Jehovah Nissi, Our Jehovah Shalom: God of all gods King of all kings, our wheel in the middle of the wheel, our strength and help in ages pass, our strong tower, the one that gives life and take it away, our creator, all-knowing God All powerful, Redeemer, Healer Restorer we praise thee.

 

  • Image
Advertisements

Zeichen der in den letzten Tagen, wenn schwierige Zeiten kommen

 

3 Der Kluge sieht das Unglück und verbirgt sich; die Toren gehen weiter, kommen aber so zu Schaden. (Proverbs 22:3 Gruenewald)

1 Das aber sollst du wissen, daß in den letzten Tagen arge Zeiten kommen werden.
2 Denn die Menschen werden sein eigenliebig, habsüchtig, ruhmredig, hoffärtig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos,
3 Lieblos, unversöhnlich, Verleumder, unkeusch, unbändig, dem Guten feind,
4 Verräterisch, verwegen, aufgeblasen, Sinnenlust mehr liebend denn Gott;
5 Die sich den Schein der Gottseligkeit geben, aber deren Kraft verleugnen; von solchen wende dich ab.
(2 Timothy 3:1-5 Tafel)

13 Mit den Bösen aber wird es je länger je ärger werden; sie werden irre führen und selbst in der Irre gehen.
(2 Timothy 3:13 Tafel)

3 Und daß ihr vor allen Dingen wisset, daß in den letzten Tagen Spötter kommen werden, die mit ihrem Gespött nach ihren eigenen Gelüsten wandeln und sagen:
4 Wo ist die Verheißung Seiner Zukunft? Denn seit die Väter entschlafen sind, bleibt alles, wie es seit Anfang der Schöpfung gewesen ist.
(2 Peter 3:3-4 Tafel)

14 Darum, Geliebte, weil ihr solches erwartet, befleißigt euch, daß ihr vor Ihm unbefleckt und unsträflich im Frieden erfunden werdet.
(2 Peter 3:14 Tafel)

17 Ihr aber, Geliebte, die ihr dies zuvor wißt, seid auf eurer Hut, daß ihr nicht durch die Irrlehre ruchloser Leute mitverführt und aus eurer eigenen festen Stellung hinweggerückt werdet.
18 Wachset vielmehr in der Gnade und Erkenntnis unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus! Ihm sei Ehre nun und in alle Ewigkeit! Amen.
(2 Peter 3:17-18 Tafel)

3 Als Er Sich aber auf dem Ölberg niedergesetzt hatte, kamen die Jünger zu Ihm besonders und sprachen: Sage uns, wann dies sein wird, und was das Zeichen Deiner Ankunft und der Vollendung des Zeitlaufes sein wird.
(Matthew 24:3 Tafel)

7 Denn es wird erweckt werden Völkerschaft wider Völkerschaft, und Königreich wider Königreich. Und es wird an verschiedenen Orten Hungersnot und Pestilenz und Erdbeben sein.
(Matthew 24:7 Tafel)

10 Und viele werden Ärgernis nehmen und einander überantworten und einander hassen.
11 Und viele falsche Propheten werden erweckt werden und viele irreführen.
12 Und weil das Unrecht sich mehrt, wird die Liebe vieler erkalten.
13 Wer aber beharrt bis ans Ende, der wird errettet werden.
14 Und dieses Evangelium vom Reiche wird im ganzen Erdkreis gepredigt werden zum Zeugnis über alle Völkerschaften, und dann wird das Ende kommen.
15 Wenn ihr nun sehen werdet den Greuel der Verwüstung, von dem durch den Propheten Daniel gesagt ist, am heiligen Orte stehen wer es liest, der merke auf;
16 Dann sollen die, so in Judäa sind, fliehen auf die Berge.
(Matthew 24:10-16 Tafel)

21 Denn dann wird große Trübsal sein, wie sie seit Anfang der Welt bis jetzt nicht war, und auch nicht werden wird.
(Matthew 24:21 Tafel)

30 Und dann wird das Zeichen des Menschen Sohnes im Himmel erscheinen, und dann werden alle Stämme der Erde jammern und des Menschen Sohn kommen sehen auf den Wolken des Himmels mit Kraft und großer Herrlichkeit.
31 Und Er wird Seine Engel aussenden mit großer Posaunenstimme, und sie werden Seine Auserwählten zusammenversammeln aus den vier Winden von einem Ende der Himmel bis an das andere.
(Matthew 24:30-31 Tafel)

33 So sollt auch ihr, wenn ihr alles dies seht, erkennen, daß es nahe vor der Tür ist.
34 Wahrlich, Ich sage euch, dies Geschlecht wird mitnichten vergehen, bis daß dies alles geschehe.
(Matthew 24:33-34 Tafel)

37 Wie die Tage Noachs waren, so wird auch die Ankunft des Menschen Sohnes sein.
38 Denn wie sie waren in den Tagen vor der Sündflut: sie aßen und tranken, sie freiten und ließen freien bis zu dem Tage, da Noach in die Arche einging,
39 Und erkannten es nicht, bis die Sündflut kam und sie alle wegnahm: so wird auch die Ankunft des Menschen Sohnes sein.
40 Dann werden zwei auf dem Felde sein, der eine wird angenommen, der andere gelassen.
41 Zwei mahlen in der Mühle; die eine wird angenommen, die andere gelassen.
(Matthew 24:37-41 Tafel)

45 Wer ist wohl der treue und kluge Knecht, den sein Herr über sein Gesinde setzte, um ihnen zur rechten Zeit die Nahrung zu geben?
46 Selig ist jener Knecht, den sein Herr, wenn er kommt, findet also tun.
47 Wahrlich, Ich sage euch: Er wird ihn über alle seine Habe setzen.
48 So aber jener böse Knecht spricht in seinem Herzen: Mein Herr verziehet zu kommen,
49 Und fängt an, seine Mitknechte zu schlagen, und zu essen und zu trinken mit den Trunkenen:
50 So wird der Herr jenes Knechtes kommen an einem Tage, an dem er es nicht erwartet, und zu einer Stunde, die er nicht erkennt.
51 Und wird ihn zerscheitern und ihm sein Teil mit den Heuchlern anweisen. Da wird sein Weinen und Zähneknirschen.
(Matthew 24:45-51 Tafel)

31 Wenn aber des Menschen Sohn in Seiner Herrlichkeit kommen wird, und alle die heiligen Engel mit Ihm, dann wird Er sitzen auf dem Thron Seiner Herrlichkeit.
32 Denn alle Völkerschaften werden vor Ihm versammelt werden, und Er wird sie voneinander ausscheiden, wie der Hirte die Schafe von den Böcken ausscheidet.
(Matthew 25:31-32 Tafel)

3 Und als Er Sich auf dem Ölberg, dem Heiligtum gegenüber niedergesetzt hatte, fragten Ihn Petrus und Jakobus, und Johannes und Andreas besonders:
4 Sag uns, wann wird das geschehen? Und was wird das Zeichen sein, daß alles das vollendet werde?
(Mark 13:3-4 Tafel)

8 Denn Völkerschaft wird sich wider Völkerschaft aufmachen, und Königreich wider Königreich. Und Erdbeben werden an verschiedenen Orten geschehen und Hungersnot und Bewegungen sein. Das ist der Anfang der Wehen.
(Mark 13:8 Tafel)

10 Und in allen Völkerschaften muß zuerst das Evangelium gepredigt werden.
(Mark 13:10 Tafel)

21 Und wenn dann einer zu euch sagt: Siehe, hier ist Christus! oder: siehe, da ist Er, so glaubet nicht.
22 Denn es werden falsche Christi und falsche Propheten auftreten und Zeichen und Wunder geben, um, so es möglich wäre, selbst die Auserwählten irre zu führen.
(Mark 13:21-22 Tafel)

10 Und in allen Völkerschaften muß zuerst das Evangelium gepredigt werden.
(Mark 13:30 Tafel)

32 Um selbigen Tag aber und um die Stunde weiß niemand, auch die Engel im Himmel nicht, noch der Sohn, sondern nur der Vater.
33 Sehet euch vor, wachet und betet; denn ihr wisset nicht, wann die Zeit ist;
(Mark 13:32-33 Tafel)

5 Und als einige vom Heiligtum sagten, daß es mit schönen Steinen und Weihgeschenken geschmückt wäre, sprach Er:
6 Was ihr schaut: Da werden Tage kommen, in denen nicht Stein auf Stein gelassen wird, der nicht niedergerissen würde.
7 Sie fragten Ihn aber und sagten: Lehrer, wann wird dies nun sein? Und welches ist das Zeichen, wann das geschehen wird? (Luke 21:5-7 Tafel)

11 Große Erdbeben an Orten und Teuerungen und Pestilenzen werden sein, und große Schrecknisse und Zeichen vom Himmel geschehen.
12 Vor alle dem aber werden sie ihre Hände an euch legen, und euch verfolgen, indem sie euch an Synagogen und in Gefängnisse überantworten, und ihr vor Könige und Landpfleger geführt werdet um Meines Namens willen.
13 Es wird aber euch zu einem Zeugnisse geraten,
14 Nehmt es euch nun zu Herzen, daß ihr nicht voraussorgt, wie ihr euch verantworten möget.
15 Denn Ich will euch Mund und Weisheit geben, der alle eure Widersacher nicht werden widersprechen, noch widerstehen können.
16 Ihr werdet aber auch überantwortet werden von Eltern und Brüdern, und Verwandten und Freunden, und sie werden euer etliche zum Tode bringen.
17 Und ihr werdet gehaßt werden von allen um Meines Namens willen.
(Luke 21:11-17 Tafel)

20 Wenn ihr aber Jerusalem von Heerlagern umringt seht, dann erkennt, daß seine Verwüstung sich genaht hat.
(Luke 21:20 Tafel)

25 Und es werden Zeichen sein in Sonne und Mond und Sternen und auf Erden wird sein Bedrängnis der Völkerschaften mit Verzweiflung ob des brausenden Meeres und den Wogen. (Luke 21:25 Tafel)

31 So auch ihr: Wenn ihr seht, daß dies geschieht, so erkennt, daß das Reich Gottes nahe ist.
32 Wahrlich, Ich sage euch: Dieses Geschlecht wird nicht vergehen, bis alles dies geschieht.
33 Himmel und Erde werden vergehen, aber Meine Worte werden nicht vergehen.
34 Aber habt Acht auf euch, daß eure Herzen nicht beschwert werden mit Völlerei und Trunkenheit und Sorgen um den Unterhalt, und jener Tag nicht plötzlich dastehe über euch!
35 Denn wie ein Fallstrick wird er über alle kommen, die auf dem Angesicht der ganzen Erde wohnen.
36 So wachet denn alle Zeit, und flehet, daß ihr gewürdigt werdet, diesem allem, das da geschehen soll, zu entfliehen und zu stehen vor des Menschen Sohn.
(Luke 21:31-36 Tafel)

5 Er hat die Erde auf ihre Grundlagen gegründet, daß sie nicht wankt in Ewigkeit und immerfort.
(Psalms 104:5 Tafel)

4 Geschlechter gehn, Geschlechter kommen; doch ewig bleibt die Erde stehen.
(Ecclesiastes 1:4 GrW)

20 und lehrt sie alles halten, was ich euch geboten habe. Seht, ich bin bei euch alle Tage bis zur Vollendung der Welt.”
(Matthew 28:20 GrW)

29 Den Frommen wird das Land zu eigen,
sie bleiben ewiglich darin.
(Psalms 37:29 GrW)

23 Der Sünde Sold ist der Tod, die Gnade Gottes aber ewiges Leben in Christus Jesus, unserem Herrn.
(Romans 6:23 GrW)

29 Und Jesus sprach: “Wahrlich, ich sage euch: Wer immer Haus, Brüder oder Schwestern, Mutter, Vater oder Kinder oder Äcker verläßt um meinetwillen und des Evangeliums wegen,
30 wird es hundertfach zurückerhalten: in dieser Welt an Häusern, an Brüdern, Schwestern, Müttern, Kindern und an Äckern, allerdings unter Verfolgung, und in der anderen Welt das ewige Leben.
(Mark 10:29-30 GrW)

3 Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus. In seiner großen Huld hat er uns wiedergeboren zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten;
4 zu einem unvergänglichen, unbefleckten und unverwelklichen Erbe, das in den Himmeln für euch aufbewahrt ist,
5 für euch, die ihr in Gottes Allmacht behütet werdet des Glaubens wegen für das Heil, das in der Endzeit offenkundig werden soll.
(1 Peter 1:3-5 GrW)

7 Das Ende aller Dinge ist nahe. So seid besonnen und seid nüchtern, damit ihr beten könnt.
(1 Peter 4:7 Tafel)

6 So laßt uns denn nicht schlafen, wie die anderen, sondern wachen und nüchtern sein.
(1 Thessalonians 5:6 Tafel)

*

 

Preceding

English version: Signs of the the last days when difficult times will come

French version: Le signe de l’ avènement du Christ et de la fin du monde

Nächsten: In het Nederlands:  Tekenen van de laatste dagen wanneer moeilijke tijden zullen komen

English: Mount of Olives, from Sherover-Hass-G...

Mount of Olives, from Sherover-Hass-Goldman promenade in East Talpiot (Photo credit: Wikipedia)

+++

Zeichen der Wiederkunft Jesu, des Sohnes des Menschen

“Der Kluge sieht das Unglück kommen und birgt sich; /die Einfältigen gehen fürbass und müssen es büssen. /{#Spr 27:12}” (Sprüche 22:3 ZB_1931)

“1  DAS aber wisse, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten eintreten werden. {##1Ti 4:1} 2 Denn die Menschen werden selbstsüchtig sein, geldgierig, prahlerisch, hochmütig, schmähsüchtig, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos, {#Rö 1:29-32} 3 lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unenthaltsam, roh, dem Guten feind, 4 verräterisch, verwegen, aufgeblasen, mehr die Wollust liebend als Gott, {#Php 3:19} 5 (Leute,) die eine äussere Form von Frömmigkeit besitzen, deren Kraft aber verleugnet haben. Und von diesen wende dich weg! {#Tit 1:16; Mt 7:15}” (2 Timotheus 3:1-5 ZB_1931)

“Böse Menschen dagegen und Betrüger werden zum Schlimmern fortschreiten, indem sie verführen und verführt werden. {##1Ti 4:1}” (2 Timotheus 3:13 ZB_1931)

“3  indem ihr dies zuerst erkennt, dass in den letzten Tagen Spötter mit (ihrer) Spötterei kommen werden, die nach ihren eignen Lüsten wandeln {##1Ti 4:1; Juda 1:18} 4 und sagen: Wo ist die Verheissung seiner Wiederkunft? Seitdem die Väter entschlafen sind, bleibt ja alles so (wie) von Anfang der Schöpfung an. {#Hes 12:22; Jes 5:19}” (2 Petrus 3:3-4 ZB_1931)

“Darum, Geliebte, da ihr dies erwartet, befleissiget euch, unbefleckt und untadelig von ihm erfunden zu werden im Frieden,” (2 Petrus 3:14 ZB_1931)

“17 Da nun ihr, Geliebte, (dies) vorherwisst, so hütet euch, dass ihr nicht durch den Irrtum der Zuchtlosen mit fortgerissen werdet und aus eurem eignen festen Stand herausfallt! {#Mr 13:5} 18 Wachset vielmehr in der Gnade und in der Erkenntnis unsres Herrn und Heilandes Jesus Christus! Ihm gebührt die Ehre, jetzt sowohl als am Tage der Ewigkeit. {#Juda 1:25}” (2 Petrus 3:17-18 ZB_1931)

“ALS er aber auf dem Ölberg sass, traten die Jünger für sich allein zu ihm und sprachen: Sage uns, wann wird dies geschehen, und was wird das Zeichen deiner Wiederkunft und des Endes der Welt sein?” (Matthäus 24:3 ZB_1931)

“Denn erheben wird sich Volk wider Volk und Reich wider Reich, und es werden da und dort Hungersnöte und Erdbeben kommen. {#Jes 19:2}” (Matthäus 24:7 ZB_1931)

“10 Da sagt Jesus zu ihm: Hinweg, Satan! Denn es steht geschrieben: “Du sollst den Herrn, deinen Gott, anbeten und ihm allein dienen.” {##5Mo 6:13; Off 22:8} 11 Da verlässt ihn der Teufel; und siehe, Engel traten herzu und dienten ihm. {#Heb 1:6 14} 12  ALS er aber hörte, dass Johannes gefangengesetzt worden war, zog er nach Galiläa zurück. {#Mt 14:13} 13 Und er verliess Nazareth und kam nach Kapernaum, das am See im Gebiet von Sebulon und Naphthali liegt, und nahm (dort) Wohnung, {#Joh 2:12} 14 damit erfüllt würde, was durch den Propheten Jesaja gesprochen worden ist, welcher sagt: {#Joh 7:52} 15 “Das Land Sebulon und das Land Naphthali gegen den See hin, jenseits des Jordan, das Galiläa der Heiden, {#Jes 9:1} 16 das Volk, das in der Finsternis sass, hat ein grosses Licht gesehen, und die im Lande und Schatten des Todes sassen, denen ist ein Licht aufgegangen.” {#Lu 1:78 79}” (Matthäus 4:10-16 ZB_1931)

“Und als er von da weiterging, sah er zwei andre Brüder, Jakobus, den Sohn des Zebedäus, und seinen Bruder Johannes, mit ihrem Vater Zebedäus im Schiff ihre Netze ausbessern; und er rief sie zu sich.” (Matthäus 4:21 ZB_1931)

“30 Und dann wird das Zeichen des Sohnes des Menschen am Himmel erscheinen, und dann werden alle Geschlechter der Erde wehklagen und werden “den Sohn des Menschen auf den Wolken des Himmels kommen” sehen mit grosser Macht und Herrlichkeit. {#Mt 25:31; Mt 26:64; Mr 14:62; Da 7:13 14; Off 1:7} 31 Und er wird seine Engel aussenden mit starkem Posaunenschall, und sie werden seine Auserwählten versammeln von den vier Winden her, von einem Ende des Himmels bis zum andern. {#Mt 13:41; 1Th 4:16; Jes 27:13; Sac 2:6}” (Matthäus 24:30-31 ZB_1931)

“33 So sollt auch ihr, wenn ihr dies alles seht, merken, dass er nahe vor der Türe ist. 34 Wahrlich, ich sage euch: Dieses Geschlecht wird nicht vergehen, bis dies alles geschehen sein wird.” (Matthäus 24:33-34 ZB_1931)

“37 DENN wie die Tage des Noah, so wird die Wiederkunft des Sohnes des Menschen sein. {##1Mo 6:11-13} 38 Wie sie nämlich in den Tagen vor der Sintflut schmausten und tranken, heirateten und verheirateten bis zu dem Tage, da Noah in die Arche ging, 39 und es nicht merkten, bis die Sintflut kam und alle hinwegraffte, so wird auch die Wiederkunft des Sohnes des Menschen sein. 40 Dann werden zwei auf dem Felde sein: einer wird angenommen und einer wird zurückgelassen. 41 Zwei werden mit dem Mühlstein mahlen: eine wird angenommen und eine wird zurückgelassen.” (Matthäus 24:37-41 ZB_1931)

“45 WER ist also der treue und kluge Knecht, den sein Herr dazu über sein Gesinde gesetzt hat, ihnen die Speise zur rechten Zeit zu geben? 46 Wohl jenem Knecht, den sein Herr, wenn er kommt, bei solchem Tun finden wird! 47 Wahrlich, ich sage euch: Er wird ihn über sein ganzes Besitztum setzen. {#Mt 25:21 23} 48 Wenn aber jener böse Knecht in seinem Herzen sagt: Mein Herr bleibt noch aus, 49 und anfängt, seine Mitknechte zu schlagen, aber mit den Trunkenen isst und trinkt, 50 so wird der Herr jenes Knechtes an einem Tage kommen, an dem er es nicht erwartet, und zu einer Stunde, die er nicht weiss, 51 und wird ihn in Stücke hauen lassen und ihm sein Teil unter den Heuchlern geben. Dort wird Heulen und Zähneknirschen sein. {#Mt 8:12}” (Matthäus 24:45-51 ZB_1931)

“31  WENN aber der Sohn des Menschen in seiner Herrlichkeit kommen wird und alle Engel mit ihm, dann wird er sich auf den Thron seiner Herrlichkeit setzen, {#Mt 16:27; Sac 14:5; Off 20:11-13} 32 und vor ihm werden alle Völker versammelt werden, und er wird sie voneinander sondern, wie der Hirt die Schafe von den Böcken {gemeint sind nicht Schafböcke, sondern Ziegenböcke, und gedacht ist an den Gegensatz zwischen Schafen und Ziegen, die in Erez Israel zusammen geweidet und dann durch den Hirten für die Nacht getrennt werden.} sondert. {#Rö 14:10}” (Matthäus 25:31-32 ZB_1931)

“3 UND als er auf dem Ölberg gegenüber dem Tempel sass, fragten ihn Petrus und Jakobus und Johannes und Andreas für sich allein: 4 Sage uns, wann wird dies geschehen, und was ist das Zeichen dafür, wann dies alles vollendet werden soll?” (Markus 13:3-4 ZB_1931)

“Denn erheben wird sich Volk wider Volk und Reich wider Reich; es werden da und dort Erdbeben kommen, es werden Hungersnöte kommen. Dies ist der Anfang der Wehen. {#Jes 19:2; 2Ch 15:6}” (Markus 13:8 ZB_1931)

“Und unter allen Völkern muss zuvor das Evangelium gepredigt werden. {#Mr 16:15}” (Markus 13:10 ZB_1931)

“21 Und wenn dann jemand zu euch sagt: Siehe, hier ist der Christus, siehe, dort, so glaubet es nicht! 22 Es werden aber falsche Christus und falsche Propheten auftreten und werden Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, die Auserwählten irrezuführen. {##5Mo 13:1}” (Markus 13:21-22 ZB_1931)

“Wahrlich, ich sage euch: Dieses Geschlecht wird nicht vergehen, bis dies alles geschehen sein wird.” (Markus 13:30 ZB_1931)

“32 Über jenen Tag aber oder jene Stunde weiss niemand etwas, auch die Engel im Himmel nicht, auch der Sohn nicht, sondern nur der Vater. 33 SEHET zu, wachet! Denn ihr wisst nicht, wann die Zeit da ist. {#Lu 21:36}” (Markus 13:32-33 ZB_1931)

“5  UND als einige über den Tempel sagten, dass er mit schönen Steinen und Weihgeschenken geschmückt sei, sprach er: 6 Was ihr da anschaut — es werden Tage kommen, wo kein Stein auf dem andern bleiben wird, der nicht zerstört würde. {#Lu 19:44} 7 SIE fragten ihn aber: Meister, wann wird dies nun geschehen, und was ist das Zeichen dafür, wann dies geschehen soll?” (Lukas 21:5-7 ZB_1931)

“11 und grosse Erdbeben werden kommen und da und dort Hungersnöte und Seuchen, und Schrecknisse und grosse Zeichen vom Himmel her werden kommen. 12 Vor diesem allem aber wird man Hand an euch legen und euch verfolgen, indem man euch an die Synagogen und Gefängnisse überliefert, um euch vor Könige und Statthalter zu führen um meines Namens willen. {#Lu 12:11; Joh 15:20; Apg 12:1} 13 Es wird euch dazu ausschlagen, dass ihr Zeugnis (für mich) ablegen müsst. 14 Darum präget es euren Herzen ein, nicht zum voraus darauf zu sinnen, wie ihr euch verantworten sollt! 15 Denn ich werde euch Mund und Weisheit geben, der alle eure Widersacher nicht werden widerstehen oder widersprechen können. {#Apg 6:10; Eph 6:19} 16 Ihr werdet aber auch von Eltern und Brüdern und Verwandten und Freunden ausgeliefert werden, und man wird etliche von euch töten, 17 und ihr werdet um meines Namens willen von jedermann gehasst sein.” (Lukas 21:11-17 ZB_1931)

“WENN ihr aber Jerusalem von Kriegsheeren umringt sehen werdet, dann merket, dass seine Verwüstung genaht ist!” (Lukas 21:20 ZB_1931)

“UND es werden Zeichen eintreten an Sonne und Mond und Sternen und auf Erden Angst der Völker, sodass sie sich nicht zu raten wissen vor dem Tosen und Wogen des Meeres; {#Ps 65:7}” (Lukas 21:25 ZB_1931)

“31 So sollt auch ihr, wenn ihr dies geschehen seht, merken, dass das Reich Gottes nahe ist. 32 Wahrlich, ich sage euch: Dieses Geschlecht wird nicht vergehen, bis alles geschehen sein wird. 33 Der Himmel und die Erde werden vergehen, meine Worte aber werden nicht vergehen. {#Lu 16:17} 34 HABET aber acht auf euch, damit nicht etwa eure Herzen durch Rausch und Trunkenheit und Sorgen um den Lebensunterhalt beschwert werden und jener Tag unversehens an euch herantritt {#Mr 4:19; Jes 5:11-13; 1Th 5:3 7; Rö 13:13} 35 wie ein Fallstrick; denn er wird über alle hereinbrechen, die auf dem ganzen Erdboden wohnen. {#Jes 24:17} 36 Wachet aber zu jeder Zeit und bittet darum, dass ihr imstande seid, diesem allem, was geschehen soll, zu entfliehen und vor den Sohn des Menschen gestellt zu werden! {#Mt 26:41; Mr 13:33; 1Pe 4:7; 2Pe 3:11-13; 1Jo 2:28}” (Lukas 21:31-36 ZB_1931)

“der die Erde auf ihre Pfeiler gegründet, /dass sie nimmermehr wankt. /” (Psalmen 104:5 ZB_1931)

“Ein Geschlecht geht dahin, und ein anderes kommt; /aber die Erde bleibt ewig stehen. /{#Ps 90:3}” (Prediger 1:4 ZB_1931)

“und lehret sie alles halten, was ich euch befohlen habe! {V. 19-20 w”: … machet alle Völker zu Jüngern, indem ihr sie tauft auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes, indem ihr sie alles halten lehrt, was ich euch befohlen habe!”} und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Welt. {#Mt 5:19; Mt 18:20; Joh 14:23}” (Matthäus 28:20 ZB_1931)

“Die Gerechten werden das Land gewinnen/und für und für darin wohnen. /{#Jes 60:21}” (Psalmen 37:29 ZB_1931)

“Denn der Sünde Sold ist der Tod; die Gnadengabe Gottes aber ist das ewige Leben in Christus Jesus, unsrem Herrn. {#Rö 5:12; 1Jo 5:11; Jak 1:15}” (Römer 6:23 ZB_1931)

“29 Jesus sprach: Wahrlich, ich sage euch: Es ist niemand, der Haus oder Brüder oder Schwestern oder Mutter oder Vater oder Kinder oder Äcker um meinetwillen und um des Evangeliums willen verlassen hat, 30 ohne hundertfach zu empfangen jetzt in dieser Zeit Häuser und Brüder und Schwestern und Mütter und Kinder und Äcker — unter Verfolgungen — und in der zukünftigen Welt das ewige Leben.” (Markus 10:29-30 ZB_1931)

“3  GEPRIESEN sei Gott, der Vater unsres Herrn Jesus Christus, der nach seiner grossen Barmherzigkeit uns wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten, {#Eph 2:4} 4 zu einem unvergänglichen und unbefleckten und unverwelklichen Erbe, das in den Himmeln aufbehalten wird für euch, {#Kol 1:5} 5 die ihr in der Kraft Gottes durch den Glauben zu der Seligkeit bewahrt werdet, welche bereit steht, um in der Endzeit geoffenbart zu werden. {##1Kor 2:5; Joh 10:28 29}” (1 Petrus 1:3-5 ZB_1931)

“Das Ende aller Dinge aber ist genaht. So seid nun verständig und nüchtern zum Gebet! {##1Kor 10:11; 1Jo 2:18}” (1 Petrus 4:7 ZB_1931)

“Also lasset uns nun nicht schlafen wie die übrigen, sondern wachen und nüchtern sein! {#Rö 13:11 12; 1Pe 4:7; 1Pe 5:8}” (1 Thessalonich 5:6 ZB_1931)

*

 

Höre die Gebote und Rechte

 

“1  Und nun höre, Israel, die Gebote und Rechte, die ich euch lehre, daß ihr sie tun sollt, auf daß ihr lebet und hineinkommet und das Land einnehmet, das euch der HErr, euer Väter GOtt, gibt. 2 Ihr sollt nichts dazutun, das ich euch gebiete, und sollt auch nichts davontun, auf daß ihr bewahren möget die Gebote des HErrn, eures GOttes, die ich euch gebiete.” (5Mose 4:1-2 ULU)

“Das soll bei ihm sein und soll drinnen lesen sein Leben lang, auf daß er lerne fürchten den HErrn, seinen GOtt, daß er halte alle Worte dieses Gesetzes und die Rechte, daß er danach tue.” (5Mose 17:19 ULU)

“Ich behalte dein Wort in meinem Herzen, auf daß ich nicht wider dich sündige.” (Psalmen 119:11 ULU)

“HErr, dein Wort bleibt ewiglich, soweit der Himmel ist;” (Psalmen 119:89 ULU)

“Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege.” (Psalmen 119:105 ULU)

“119 Du wirfst alle Gottlosen auf Erden weg wie Schlacken; darum liebe ich deine Zeugnisse. 120 Ich fürchte mich vor dir, daß mir die Haut schauert, und entsetze mich vor deinen Rechten. 121  Ich halte über dem Recht und Gerechtigkeit; übergib mich nicht denen, die mir wollen Gewalt tun! 122 Vertritt du deinen Knecht und tröste ihn, daß mir die Stolzen nicht Gewalt tun. 123  Meine Augen sehnen sich nach deinem Heil und nach dem Wort deiner Gerechtigkeit. 124  Handle mit deinem Knechte nach deiner Gnade und lehre mich deine Rechte! 125 Ich bin dein Knecht; unterweise mich, daß ich erkenne deine Zeugnisse! 126  Es ist Zeit, daß der HErr dazu tue; sie haben dein Gesetz zerrissen. 127  Darum liebe ich dein Gebot über Gold und über fein Gold. 128 Darum halte ich stracks alle deine Befehle; ich hasse allen falschen Weg. 129  Deine Zeugnisse sind wunderbarlich; darum hält sie meine Seele. 130  Wenn dein Wort offenbar wird, so erfreuet es und macht klug die Einfältigen.” (Psalmen 119:119-130 ULU)

“also soll das Wort, so aus meinem Munde gehet, auch sein: Es soll nicht wieder zu mir leer kommen, sondern tun, das mir gefällt, und soll ihm gelingen, dazu ich’s sende.” (Jesaja 55:11 ULU)

“16 Alle Schrift rührt von Gottes Odem her und ist nütze zur Lehre, zur Überzeugung, zur Einrichtung, zur Anweisung in der Gerechtigkeit, 17 damit der Mensch Gottes vollkommen sei, da er zu allem guten Werk ausgerüstet ist.” (2 Timotheus 3:16-17 BENGEL)
“6 Die Rede des HErrn ist lauter, wie durchläutert Silber im irdenen Tiegel, bewähret siebenmal. 7 Du, HErr, wollest sie bewahren und uns behüten vor diesem Geschlecht ewiglich.” (Psalmen 12:6-7 ULU)

“5 Alle Worte GOttes sind durchläutert und sind ein Schild denen, die auf ihn trauen. 6 Tue nichts zu seinen Worten, daß er dich nicht strafe, und werdest lügenhaftig erfunden.” (Sprüche 30:5-6 ULU)

“18 Denn amen ich sage euch, bis daß Himmel und Erde vergehe, wird ein einziges i oder ein einziges Strichlein nicht vergehen von dem Gesetz, bis daß es alles geschehe. 19 Wer nun ein einziges von diesen geringsten Geboten auflösen und die Leute also lehren wird, wird der Geringste heißen in dem Himmelreich; wer es aber tun und lehren wird, der wird groß heißen in dem Himmelreich.” (Matthäus 5:18-19 BENGEL)

“Der Himmel und die Erde werden vergehen, aber meine Reden vergehen nicht.” (Markus 13:31 BENGEL)

“Es ist aber leichter, daß Himmel und Erde vergehen, als daß vom Gesetz ein einziges Strichlein falle.” (Lukas 16:17 BENGEL)

“Denn alles, was zuvor geschrieben ist, ist zu unserer Lehre geschrieben, auf daß wir durch die Geduld und durch den Trost der Schriften die Hoffnung haben.” (Römer 15:4 BENGEL)

“nach der Vorerkenntnis Gottes, des Vaters, in der Heiligung des Geistes, zum Gehorsam und Besprengung des Blutes Jesu Christi: Gnade und Friede widerfahre euch mehr und mehr.” (1 Petrus 1:2 BENGEL)

“18 Ich zeuge einem jeden, der da hört die Reden der Weissagung dieses Buches: So jemand zu denselben zusetzt, so wird Gott auf ihn zusetzen die Plagen, die geschrieben sind in diesem Buch; 19 und so jemand abtut von den Reden des Buches dieser Weissagung, so wird Gott abtun sein Teil vom Holz des Lebens und der heiligen Stadt, die in diesem Buch beschrieben sind.” (Offenbarung 22:18-19 BENGEL)

*

 

Français: Observe la loi et la justice écrit d’avance pour notre instruction

Nederlandse versie: Wetten en regels ter onderwijs

Gottes Aussagen in einem Buch

Stimme des Allmächtigen Schöpfer des Himmels und der Erde für die Ewigkeit geschrieben.

Schrift Inspiriert von Gott, ernst genommen zu werden

“Hat je ein Volk die Stimme Gottes aus dem Feuer reden hören, wie du sie gehört hast, und ist am Leben geblieben?” (5Mose 4:33 NeUe)

“Vom Himmel her hat er dich seine Stimme hören lassen, um dich zurechtzuweisen; und auf der Erde hat er dich sein großes Feuer sehen lassen. Seine Worte hast du mitten aus dem Feuer gehört.” (5Mose 4:36 NeUe)

“Dann berührte Jahwe meine Lippen mit seiner Hand und sagte: “Hiermit lege ich meine Worte in deinen Mund.” (Jeremia 1:9 NeUe)

“11  Da sagte Jahwe zu ihm: “Wer hat dem Menschen denn den Mund gemacht? Wer macht Menschen stumm oder taub, sehend oder blind? Doch wohl ich, Jahwe! 12  Also geh jetzt! Ich werde deinem Mund schon beistehen und dir beibringen, was du sagen sollst.”” (2 Mose 4:11-12 NeUe)

“Denn niemals wurde eine Weissagung ausgesprochen, weil der betreffende Mensch das wollte. Diese Menschen wurden vielmehr vom Heiligen Geist gedrängt, das zu sagen, was Gott ihnen aufgetragen hatte.” (2 Petrus 1:21 NeUe)

“9  Denkt an das, was früher war, von Urzeiten her: / Ja, ich bin Gott und keiner sonst. / Es gibt keinen Gott, der mir gleicht. 10  Von Anfang an habe ich den Ausgang gezeigt, / lange im Voraus die ferne Zukunft vorhergesagt. / Meine Pläne verwirkliche ich, / und was ich mir vornehme, das tue ich auch.” (Jesaja 46:9-10 NeUe)

“12  Übrigens werden alle, die zu Jesus Christus gehören und so leben wollen, wie es Gott gefällt, mit Verfolgung rechnen müssen. 13  Böse und betrügerische Menschen dagegen werden es immer schlimmer treiben, andere in die Irre führen und selbst irregeführt werden. 14  Du aber bleib bei dem, was du gelernt hast und wovon du völlig überzeugt bist! Du weißt ja, wer deine Lehrer waren, 15  und bist von frühester Kindheit an mit den heiligen Schriften vertraut, die dir die Weisheit vermitteln können, die zur Rettung nötig ist – zur Rettung durch den Glauben an Jesus Christus. 16  Die ganze Schrift ist von Gottes Geist gegeben und von ihm erfüllt. Ihr Nutzen ist entsprechend: Sie lehrt uns die Wahrheit zu erkennen, überführt uns von Sünde, bringt uns auf den richtigen Weg und erzieht uns zu einem Leben, wie es Gott gefällt. 17  Mit der Schrift ist der Mensch, der Gott gehört und ihm dient, allen seinen Aufgaben gewachsen und zu jedem guten Werk gerüstet.” (2 Timotheus 3:12-17 NeUe)

“Einen Propheten werde ich ihnen aus der Mitte ihrer Brüder erstehen lassen so wie dich. Durch seinen Mund werde ich zu ihnen sprechen. Er wird euch alles verkünden, was ich ihm befehle.” (5Mose 18:18 NeUe)

“Und als unsere Vorfahren sich in der Wüste vor Gott versammelten, war es gerade dieser Mose, der Vermittler zwischen ihnen und dem Engel wurde, der auf dem Berg zu ihm redete. Dort erhielt er Worte, die zum Leben führen, und gab sie uns weiter.” (Apostelgescht 7:38 NeUe)

“Glaubst du denn nicht, dass ich im Vater bin und der Vater in mir ist? Was ich zu euch gesprochen habe, stammt doch nicht von mir. Der Vater, der in mir ist, handelt durch mich. Es ist sein Werk!” (Johannes 14:10 NeUe)

“Sind sie es aber, dann lasst euch wenigstens von den Werken überzeugen, wenn ihr schon mir nicht glauben wollt. An ihnen müsstet ihr doch erkennen, dass der Vater in mir ist, und dass ich im Vater bin.”” (Johannes 10:38 NeUe)

“Denn so spricht der Herr, Jahwe, Israels heiliger Gott: / “Durch Umkehr und Ruhe werdet ihr befreit, / im Stillsein und Vertrauen liegt eure ganze Kraft. / Doch ihr wolltet es ja nicht.” (Jesaja 30:15 NeUe)

“12  “Ich, ich bin es, der euch tröstet! / Wie kommt ihr dazu, euch vor Sterblichen zu fürchten, / vor Menschen, die vergehen wie Gras, 13  und Jahwe zu vergessen, der euch gemacht hat, / der den Himmel ausgespannt und die Erde gegründet hat? / Warum zitterst du den ganzen Tag vor dem Zorn deines Unterdrückers, / wenn er sich rüstet, um euch zu vernichten? / Wo bleibt denn die Wut des Bedrückers?” (Jesaja 51:12-13 NeUe)

“Habt keine Angst vor denen, die nur den Leib töten, der Seele aber nichts anhaben können. Fürchtet aber den, der Seele und Leib dem Verderben in der Hölle preisgeben kann.” (Matthäus 10:28 NeUe)

“7  Das Gras verdorrt, die Blume verwelkt, / denn der Hauch Jahwes wehte sie an. / Ja, wie Gras ist das Volk! 8  Das Gras verdorrt, die Blume verwelkt, / aber das Wort unseres Gottes bleibt für immer in Kraft.”” (Jesaja 40:7-8 NeUe)

“so ist es auch mit meinem Wort: / Es kehrt nicht leer zu mir zurück, sondern bewirkt, was ich will, / und führt aus, was ich aufgetragen habe.” (Jesaja 55:11 NeUe)

“”Ich schließe einen Bund mit ihnen,” sagt Jahwe. “Mein Geist, der auf dir ruht, und die Worte, die ich dir anvertraut habe, sollen immer in dir bleiben, und genauso auch in deinen Nachkommen und in den Nachkommen deiner Nachkommen. Das gilt von jetzt an bis in Ewigkeit! Ich, Jahwe, habe es gesagt.”” (Jesaja 59:21 NeUe)

“Denn ich versichere euch: Solange Himmel und Erde bestehen, wird auch nicht ein Jota oder ein Strichlein vom Gesetz vergehen; alles muss sich erfüllen.” (Matthäus 5:18 NeUe)

“Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte vergehen nie.” (Matthäus 24:35 NeUe)

“Doch eher vergehen Himmel und Erde, als dass auch nur ein Strichlein vom Gesetz hinfällig wird.” (Lukas 16:17 NeUe)

*

File:Lutherbibel.jpg

Lutherbibel von 1534 – Lutherhaus Wittenberg – Foto: Torsten Schleese

+

Gods Uitspraken opgetekend in een boek

Gottes Worte einschärfen und davon reden

Und es soll sich erweisen, daß diese Worte, die ich dir heute gebiete, auf deinem Herzen sind;+ und du sollst sie deinem Sohn einschärfen+ und davon reden, wenn du in deinem Haus sitzt und wenn du auf dem Weg gehst und wenn du dich niederlegst+ und wenn du aufstehst (5. Mo. 6:6-7)

Es ist ganz normal: Kinder lieben ihre Eltern, Eltern lieben ihre Kinder, und beide wünschen sich, einander nahe zu sein — vor allem in einer christlichen Familie. Trotzdem hapert es manchmal mit der Kommunikation. Vielen Familien fällt es schwer, sich genügend Zeit zu nehmen, tiefer gehende Gespräche zu führen. Das war nicht immer so. Im alten Israel verbrachten die Kinder den Tag entweder zu Hause bei der Mutter oder mit dem Vater auf dem Feld oder an seinem Arbeitsplatz. So konnten sie viel Zeit miteinander verbringen und sich unterhalten. Dadurch kannten die Eltern die Persönlichkeit ihrer Kinder, deren Bedürfnisse und Wünsche. Und die Kinder hatten ausgiebig Zeit und Gelegenheit, ihre Eltern kennenzulernen. Das Leben heute ist so ganz anders! w13 15. 5. 4:2-4

+

In anderen Sprachen / In other languages:

Gods woorden inscherpen en erover spreken

God se woorde inskerp en daaroor praat

Inculques les paroles de Jéhovah et en parles

Inculcate God’s words and speak of them

Moeder tijd nemend om te praten met haar zoon - Mother taking time to spend moments of thoughts with her son

Moeder tijd nemend om te praten met haar zoon – Mother taking time to spend moments of thoughts with her son

+++

+++

Denn Gott aufgeschrieben, um bis zu einem tugendhaften Leben zu erwecken

 

 

“23  Es ist aber nicht allein seinetwegen geschrieben, dass es ihm angerechnet worden ist, 24 sondern auch unsertwegen, denen es angerechnet werden soll, weil wir an den glauben, welcher Jesus, unsern Herrn, auferweckt hat von den Toten, {#Rö 15:4; Rö 10:9; 1Pe 1:21}” (Römer 4:23-24 ZB_1931)

“Denn alles, was vormals geschrieben worden ist, das ist zu unsrer Belehrung geschrieben, damit wir durch die Standhaftigkeit und durch den Trost der Schriften die Hoffnung haben. {#Rö 4:23 24; 1Kor 10:11; 2Ti 3:16}” (Römer 15:4 ZB_1931)

“16 Jede von Gottes Geist eingegebene Schrift ist auch nütze zur Lehre, zur Überführung (des Sünders), zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, {##2Pe 1:19-21} 17 damit der Mensch Gottes vollkommen sei, zu jedem guten Werke völlig ausgerüstet.” (2 Timotheus 3:16-17 ZB_1931)

“19  und so ist uns das prophetische Wort, das wir haben, fester geworden, und ihr tut gut, darauf zu achten als auf ein Licht, das an einem dunkeln Orte scheint, bis der Tag anbricht und der Morgenstern aufgeht in euren Herzen, 20 indem ihr dies zuerst erkennt, dass keine Weissagung der Schrift durch (des Propheten) eigne Deutung (der Zukunft) zustande kommt. 21 Denn niemals ist eine Weissagung durch menschlichen Willen hervorgebracht worden, sondern durch den heiligen Geist getrieben haben Menschen von Gott aus geredet. {##2Ti 3:16 17; 1Pe 1:10-12}” (2 Petrus 1:19-21 ZB_1931)

“den der Himmel aufnehmen muss bis zu den Zeiten der Herstellung alles dessen, was Gott durch den Mund seiner heiligen, von Ewigkeit her ausgesandten Propheten geredet hat. {#Apg 1:11; Kol 3:1; 1Kor 15:25 28}” (Apostelgescht 3:21 ZB_1931)

“Diese Worte redete der Herr auf dem Berge zu eurer ganzen Gemeinde, mitten aus dem Feuer, dem Gewölk und Dunkel, mit lauter Stimme, und weiter nichts. Und er schrieb sie auf zwei steinerne Tafeln und gab sie mir. {##2Mo 31:18}” (5Mose 5:22 ZB_1931)

“8 Und du sollst alle Worte dieses Gesetzes recht deutlich auf die Steine schreiben. 9 Und Mose, samt den levitischen Priestern, sprach zu ganz Israel also: Sei stille und höre, Israel! Heute bist du zum Volke des Herrn, deines Gottes, geworden. 10 Darum sollst du auf das Wort des Herrn, deines Gottes, hören und tun nach seinen Geboten und Satzungen, die ich dir heute gebe.” (5Mose 27:8-10 ZB_1931)

“2 Der Geist des Herrn redet in mir, /und sein Wort ist auf meiner Zunge. / 3 Gesprochen hat der Gott Jakobs, /zu mir geredet der Fels Israels: /Wer gerecht herrscht über die Menschen, /wer herrscht in der Furcht Gottes, / 4 der strahlt wie das Licht am Morgen, /wie die Morgensonne ohne Wolken, /die nach dem Regen Grün aus der Erde sprossen lässt. /{V. 4-7: Versreihenfolge in Originalüs: V 4: 6: 7: 5}” (2 Samuel 23:2-4 ZB_1931)

“Ist nicht mein Wort wie ein Feuer und wie ein Hammer, der Felsen zerschmettert? {#Heb 4:12}” (Jeremia 23:29 ZB_1931)

“Da hob er an und sprach zu mir: {die wirkliche Fortsetzung zu V. 6a folgt augenscheinlich erst in V. 10b-14, während die V. 6b-10a ein selbständiges Stück bilden.} Dies ist das Wort des Herrn über Serubbabel: Nicht durch Heeresmacht und nicht durch Gewalt, sondern durch meinen Geist! spricht der Herr der Heerscharen. {#Hag 2:5}” (Sacharja 4:6 ZB_1931)

“Sie machten ihr Herz hart wie Diamant, sodass sie die Weisung und die Worte nicht hörten, die der Herr der Heerscharen durch seinen Geist mittelst der frühern Propheten sandte. So kam denn vom Herrn der Heerscharen ein gewaltiger Zorn (über sie). {#Jes 48:4; Jer 5:3}” (Sacharja 7:12 ZB_1931)

“David selbst hat durch den heiligen Geist gesagt: “Der Herr sprach zu meinem Herrn: /Setze dich zu meiner Rechten, /bis ich hinlege deine Feinde/unter deine Füsse!” {#Ps 110:1}” (Markus 12:36 ZB_1931)

“Ihr Brüder, das Schriftwort musste erfüllt werden, das der heilige Geist durch den Mund Davids im voraus gesagt hat über Judas, der denen, die Jesus gefangennahmen, zum Führer wurde. {#Ps 41:9; Joh 13:18; Mt 26:23; Lu 22:47}” (Apostelgescht 1:16 ZB_1931)

“Gott aber hat das, was er durch den Mund aller Propheten vorherverkündigt hat, dass nämlich sein Christus leiden werde, auf diese Weise erfüllt. {#Lu 24:25-27; Jes 53:5}” (Apostelgescht 3:18 ZB_1931)

“(12:14) Und durch einen Propheten führte der Herr Israel aus Ägypten herauf, und durch einen Propheten ward es behütet.” (Hosea 12:13 ZB_1931)

“Das ist mein Trost in meinem Elend, /dass deine Verheissung mich am Leben erhält. /” (Psalmen 119:50 ZB_1931)

“Denn eine Leuchte ist das Gebot und die Weisung ein Licht, /und ein Weg des Lebens sind Rüge und Zucht, /{#Ps 119:105}” (Sprüche 6:23 ZB_1931)

“der aber Gnade übt bis ins tausendste Geschlecht an den Kindern derer, die mich lieben und meine Gebote halten.” (2 Mose 20:6 ZB_1931)

“Da sprach der Herr zu Mose: Steige herauf zu mir auf den Berg und bleibe daselbst, dass ich dir die steinernen Tafeln gebe, die Gesetze und Gebote, die ich aufgeschrieben habe, sie zu unterweisen.” (2 Mose 24:12 ZB_1931)

“Tue getreu deine Pflicht gegen den Herrn, deinen Gott, indem du in seinen Wegen wandelst und seine Satzungen und Gebote, seine Rechte und Verordnungen hältst, wie im Gesetze Moses geschrieben steht, auf dass du Glück habest in allem, was du tust, und überall, wohin du dich wendest, {#Jos 1:7}” (1 Könige 2:3 ZB_1931)

“Und euer Herz soll ganz dem Herrn, unserm Gott, gehören, sodass ihr in seinen Satzungen wandelt und seine Gebote haltet wie an diesem Tage.” (1 Könige 8:61 ZB_1931)

“oder sagt er es ganz und gar um unsertwillen? Um unsertwillen nämlich steht geschrieben, dass der Pflügende auf Hoffnung hin pflügen soll und der Dreschende auf Hoffnung hin (dreschen soll), dass er Anteil (am Ertrag) erhalte. {#Jak 5:7}” (1 Korinther 9:10 ZB_1931)

“Dies aber widerfuhr jenen als Exempel; geschrieben aber wurde es zur Warnung für uns, denen das Ende der Welt nahe bevorsteht. {#Rö 15:4; Heb 4:11; 1Pe 4:7}” (1 Korinther 10:11 ZB_1931)

“denn wen der Herr liebhat, den züchtigt er/wie ein Vater den Sohn, dem er wohlwill. {#Hio 5:17; Off 3:19}” (Sprüche 3:12 ZB_1931)

“festhaltend an dem der Lehre entsprechenden, zuverlässigen Wort, damit er imstande sei, auf Grund der gesunden Lehre sowohl zu ermahnen als auch die Widersprechenden zu überführen. {##2Ti 4:2}” (Titus 1:9 ZB_1931)

“Unzüchtige, Knabenschänder, Sklavenhändler, Lügner, Meineidige, und wenn sonst etwas der gesunden Lehre entgegensteht, {##1Ti 6:3; 1Kor 6:9-11}” (1 Timotheus 1:10 ZB_1931)

“WENN jemand (dem Evangelium) Fremdes lehrt und nicht gesunden Worten, (nämlich) denen unsres Herrn Jesus Christus, und der Lehre beitritt, die der Frömmigkeit gemäss ist, {#Ga 1:6-9; 2Ti 1:13}” (1 Timotheus 6:3 ZB_1931)

“Halte fest am Vorbild der gesunden Worte, die du von mir gehört hast, im Glauben und in der Liebe, die in Christus Jesus ist! {##1Ti 6:3; Tit 2:1}” (2 Timotheus 1:13 ZB_1931)

“Dieses Zeugnis ist wahr; und aus diesem Grunde überführe sie mit Strenge, damit sie gesund werden im Glauben {##2Ti 4:2}” (Titus 1:13 ZB_1931)

“und habt den Zuspruch vergessen, der zu euch wie zu Söhnen redet: “Mein Sohn, achte die Züchtigung des Herrn nicht gering/und verzage nicht, wenn du von ihm gestraft wirst; /{V. 5-6: #Spr 3:11 12; Hio 5:17; Off 3:19; 1Kor 11:32}” (Hebräer 12:5 ZB_1931)

“Seine Jünger erinnerten sich, dass geschrieben steht: “Der Eifer für dein Haus wird mich verzehren.” {#Ps 69:9}” (Johannes 2:17 ZB_1931)

“Der Geist ist es, der lebendig macht, das Fleisch hilft nichts; die Worte, die ich zu euch geredet habe, sind Geist und sind Leben. {##2Kor 3:6}” (Johannes 6:63 ZB_1931)

“23 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wenn jemand mich liebt, wird er mein Wort halten, und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen. {V. 21; #Mt 18:20; 2Kor 6:16; Eph 3:17-19} 24 Wer mich nicht liebt, befolgt meine Worte nicht. Und das Wort, das ihr hört, ist nicht mein, sondern des Vaters, der mich gesandt hat. {#Joh 7:16 17} 25  Dies habe ich zu euch geredet, während ich noch bei euch bin. 26 Der Beistand {s. Anm. zu V. 16.} aber, der heilige Geist, den der Vater in meinem Namen senden wird, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe. {V. 16; #Mt 10:19 20} 27 Frieden lasse ich euch zurück, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht wie die Welt gibt, gebe ich euch. Euer Herz lasse sich nicht beunruhigen und verzage nicht! {V. 1; #Joh 16:33; Php 4:7; Rö 5:1} 28  Ihr habt gehört, dass ich euch gesagt habe: Ich gehe hin und komme zu euch. Wenn ihr mich liebtet, hättet ihr euch gefreut, dass ich zum Vater gehe; denn der Vater ist grösser als ich. {V. 3 18 23} 29 Und jetzt habe ich es euch gesagt, ehe es geschieht, damit ihr glaubt, wenn es geschehen ist. {#Joh 13:19; Joh 16:4; Mt 24:25} 30 Ich werde nicht mehr vieles mit euch reden; denn es kommt der Fürst der Welt. Und an mir findet er nichts; {#Joh 12:31; Joh 16:11; Eph 2:2} 31 aber die Welt soll erkennen, dass ich den Vater liebe und so tue, wie mir der Vater geboten hat. (Darum) stehet auf, lasset uns von hier weggehen! {#Joh 10:18; Mt 26:46}” (Johannes 14:23-31 ZB_1931)

“Da antwortete ihnen Jesus und sprach: Meine Lehre ist nicht mein, sondern dessen, der mich gesandt hat; {#Joh 8:26 28; Joh 12:49; Joh 14:24}” (Johannes 7:16 ZB_1931)

“Denn ich habe nicht von mir aus geredet, sondern der Vater, der mich gesandt hat, er hat mir Auftrag gegeben, was ich sagen und was ich reden soll. {#Joh 8:26 28}” (Johannes 12:49 ZB_1931)

“10 Glaubst du nicht, dass ich im Vater (bin) und der Vater in mir ist? Die Worte, die ich euch sage, rede ich nicht von mir aus; der Vater aber tut seine Werke, indem er bleibend in mir ist. {#Joh 12:49} 11 Glaubet mir, dass ich im Vater bin und der Vater in mir ist; wo nicht, so glaubet es (doch) um der Werke selbst willen! {#Joh 10:25 38} 12  Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird die Werke, die ich tue, auch tun und wird grössere als diese tun; denn ich gehe zum Vater, {#Mt 17:20; Apg 2:41} 13 und was ihr in meinem Namen erbitten werdet, das werde ich tun, damit der Vater im Sohn verherrlicht wird. {#Joh 15:7; Mr 11:24} 14 Wenn ihr in meinem Namen etwas erbitten werdet, {and. alte Textzeugen haben: “Wenn ihr mich in meinem Namen um etwas bitten werdet, werde ich es tun.”} werde ich es tun. {#Joh 16:23 24; 1Jo 5:14 15} 15  Wenn ihr mich liebt, werdet ihr meine Gebote halten, {#Joh 15:10; 1Jo 5:3} 16 und ich werde den Vater bitten, und er wird euch einen andern Beistand {im Grundtext: “Paraklet,” d.h. w: “ein (zur Hilfe) Herbeigerufener”; damit ist gemeint ein Rechtsbeistand o Fürsprecher} geben, damit er in Ewigkeit bei euch sei, {V. 26; #Joh 15:26; Joh 16:7; 1Jo 2:1} 17 den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn nicht sieht und nicht erkennt. Ihr erkennt ihn, weil er bei euch bleibt und in euch sein wird. {#Joh 16:13; Mt 10:20; Rö 8:26} 18  Ich werde euch nicht verwaist zurücklassen; ich komme zu euch. {#Mt 28:20}” (Johannes 14:10-18 ZB_1931)

“Indem sie aber untereinander uneins waren, brachen sie auf, nachdem Paulus (noch) den einen Ausspruch getan hatte: Trefflich hat der heilige Geist durch den Propheten Jesaja zu euren Vätern geredet,” (Apostelgescht 28:25 ZB_1931)

“10  IM übrigen werdet gekräftigt im Herrn und in der Macht seiner Stärke! {##1Kor 16:13} 11 Ziehet die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr den listigen Anschlägen des Teufels standhalten könnt! {##1Pe 5:8 9; 2Kor 10:4} 12 Denn unser Ringkampf geht nicht wider Fleisch und Blut, sondern wider die Gewalten, wider die Mächte, wider die Beherrscher dieser Welt der Finsternis, wider die Geisterwesen der Bosheit in den himmlischen Regionen. {#Eph 2:2; Lu 22:31; Hio 1:6} 13 Darum ergreifet die ganze Waffenrüstung Gottes, damit ihr am bösen Tage Widerstand leisten und alles vollbringen und standhalten könnt! 14 So haltet nun stand, an euren Lenden gegürtet mit Wahrheit und angetan mit dem Panzer der Gerechtigkeit {#Lu 12:35; 1Pe 1:13; 1Th 5:8; Jes 11:5} 15 und beschuht an den Füssen mit Bereitschaft für das Evangelium des Friedens, {#Jes 52:7} 16 und ergreifet bei dem allem den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen werdet löschen können! {#Spr 30:5; Ps 91:5} 17 Und nehmet an euch den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, welches das Wort Gottes ist! {##1Th 5:8; Heb 4:12; Jes 59:17}” (Epheser 6:10-17 ZB_1931)

“wir aber, die wir dem Tage angehören, wollen nüchtern sein, angetan mit dem Panzer des Glaubens und der Liebe und mit der Hoffnung des Heils als (wie mit einem) Helm. {#Eph 6:14-17; Jes 59:17}” (1 Thessalonich 5:8 ZB_1931)

“Der Geist ist es, der lebendig macht, das Fleisch hilft nichts; die Worte, die ich zu euch geredet habe, sind Geist und sind Leben. {##2Kor 3:6}” (Johannes 6:63 ZB_1931)

“Denn das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert und hindurchdringend bis zur Scheidung von Gelenken und Mark der Seele und des Geistes und ein Richter der Gedanken und der Gesinnung des Herzens; {#Eph 6:17; Jer 23:29}” (Hebräer 4:12 ZB_1931)

“der braucht seinen Vater und seine Mutter nicht zu ehren; und so habt ihr das Wort Gottes eurer Überlieferung wegen ungültig gemacht.” (Matthäus 15:6 ZB_1931)

“und macht damit das Wort Gottes ungültig durch eure Überlieferung, die ihr überliefert habt; und Ähnliches der Art tut ihr viel.” (Markus 7:13 ZB_1931)

“denn nicht aus vergänglichem Samen, sondern aus unvergänglichem seid ihr wiedergeboren durch Gottes lebendiges und bleibendes Wort. {#Joh 1:13; Jak 1:18}” (1 Petrus 1:23 ZB_1931)

“DIE Apostel nun und die Brüder, die in Judäa waren, hörten, dass auch die Heiden das Wort Gottes angenommen hatten. {#Apg 10:44-48; 1Th 2:13; Apg 8:14; V 22}” (Apostelgescht 11:1 ZB_1931)

“UND deshalb danken auch wir Gott unablässig, dass ihr das von uns gepredigte Wort Gottes, als ihr es empfingt, aufgenommen habt nicht als Wort von Menschen, sondern, wie es (das) in Wahrheit ist, als Wort Gottes, das in euch, den Gläubigen, auch wirksam ist. {##1Th 1:2}” (1 Thessalonich 2:13 ZB_1931)

“Denn das sagen wir euch als ein Wort des Herrn, dass wir, die wir leben, die wir bis zur Wiederkunft des Herrn übrigbleiben, den Entschlafenen nicht zuvorkommen werden. {##1Kor 15:23 51}” (1 Thessalonich 4:15 ZB_1931)

“Nach seinem Willen hat er uns durch das Wort der Wahrheit geboren, damit wir gleichsam Erstlinge seiner Geschöpfe wären. {##1Pe 1:23}” (Jakobus 1:18 ZB_1931)

*

 

 +

Vorheriger Artikel

Neergeskryf namens God om op te voed tot ‘n deugsame lewe

Wahren Gott gibt sein Wort für immer Weisheit

Allmächtige Gott denn kein Mensch wird leben, der Dich sieht

Der heilige Geist wird euch an alle Dinge erinnern

Freigeben von Gottes Reichtum und Weisheit

Jehova kann veranlassen, dass er steht

Jehovah kan hem staande houden

Jehovah kan hom staande hou

++

Bibel, Schwert des Geistes, in die Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes

Bibel, Helm des Heils, nütze zur Lehre, zur Strafe, zur Besserung und zur Züchtigung

Bibel Gott redet Worte zu unserer Belehrung geschrieben

Bijbel, Gods Woord ingegeven nuttig tot lering, tot bestraffing, tot verbetering en tot onderwijzing

Hele Skrif deur God geïnspireer om in die waarheid te onderrig en dwaling te bestry

+++

Reformation II: Die Hochachtung der Heiligen Schrift

Chicago-Erklärung – Artikel I

Lukas 16, 31

Hebräer 4,12-13

Tag Cloud

The Eccentric Fundamentalist

Musings on theology, apologetics, practical Christianity and God's grace in salvation through Jesus Christ

John 20:21

"As the Father has sent me, so I am sending you."

The Biblical Review

Reviewing Publications, History, and Scripture

Words on the Word

Blog by Abram K-J

Bybelverskille

Hier bestudeer ons die redes vir die verskille in Bybelvertalings.

Michael Bradley - Time Traveler

The official website of Michael Bradley - Author of novels, short stories and poetry involving the past, future, and what may have been.

BIBLE Students DAILY

"Be faithful unto death, and I will give you the crown of life." Revelation 2:10

God's Simple Kindness

A place to share your daily blessings

takeaminutedotnet

All the Glory to God

Religieus Redeneren

Gedachten en berichten over hedendaags (on)geloof

Jesse A. Kelley

A topnotch WordPress.com site

JWUpdate

JW Current Apostate Status and Final Temple Judgment - Web Witnessing Record; The Bethel Apostasy is Prophecy

Sophia's Pockets

Wisdom Withouth Walls

ConquerorShots

Spiritual Shots to Fuel the Conqueror Lifestyle

Examining Watchtower Doctrine

Truth Behind the "Truth"

Theological NoteBook

Dabbling into Theology

sowers seed

be careful 'how you hear'

Next Comes Africa

If I take the wings of the morning, and dwell in the uttermost parts of the sea; Even there shall thy hand lead me, and thy right hand shall hold me - Psalm 139: 9,10

friarmusings

the musings of a Franciscan friar...

%d bloggers like this: